Textversion
StartseiteWKC 2016Wir über UnsTitel/Turniere usw.YouTube und andere VideosKubb - RegelnGästebuchLinksMehr...

Allgemein:

Startseite

NEWS

Termine

Kontakt

Sitemap

Impressum

Turnierregeln

Gespielt wird nach den offiziellen
» WM Regeln, zusätzlich gelten diese Turnierregeln:

-Die Teilnahme an der Westmünsterland KUBB Challenge erfolgt auf eigenes Risiko.

-Gespielt wird nach dem "Fair-Play Prinzip", heißt es wird möglichst ohne Schiedsrichter gespielt.

-Jedes Team besteht aus mindestens 3 Spielern.

-Bei strittigen Situationen, treffen beide wettstreitenden Teamkapitäne eine Entscheidung.

-Alle Spiele sollen gespielt werden, bei nicht erscheinen gewinnt automatisch die gegnerische Mannschaft.

-Jedes Team schaut selber auf den Spielplan um zu sehen wer sein nächste Gegner ist.


-Die Teamkapitäne sind verantwortlich so schnell wie möglich das Ergebnis im Spielplan einzutragen und beim ERIMA-Pavillon weiterzugeben!


-Alle Gruppenspiele werden im Best of 2 gespielt (2:0 oder 1:1)

-Beim Gleichstand in der Gruppe zählt der direkte Vergleich , ist dieser auch gleich gibt es ein Auswerfen ,
dies wird über 4 Meter auf 6 Kubbs gespielt , sollte auch hier Gleichstand herrschen , wird dieses auf 8m wiederholt ,
wenn auch das gleich ist, wird abwechselnd auf die Kubbs geworfen (wie beim Elfmeter schießen/Sudden Death).
Vor dem Auswerfen gibt es ein Wurf auf den König, das Team was am nächsten am König ist legt die Reihenfolge der werfenden Teams fest.


-Nach der Gruppenphase kommen die ersten beiden Mannschaften in die K.O. Phase. Alle weiteren Mannschaften sind für den "Lucky Loser" qualifiziert.


-In der K.O. Phase wird im Best of 3 (2:0 oder 2:1) gespielt,

außer die "Lucky Loser" Runde, diese läuft im Best of 1 (1:0) weiter.


-Maximal darf ein Spieler 2 Wurfhölzer werfen. Die Reihenfolge und Aufteilung der Hölzer ist von Runde zu Runde variabel.

-Spieler mit 2 Wurfhölzer dürfen auch direkt hintereinander werfen.

-Die Wurfhölzer dürfen nur ihrer Länge nach, gerade
von unten und nach vorne erfolgen (Vertikal)!

-Würfe dürfen nicht Horizontal rotieren,
solch ein Wurf liegt vor wenn sich das Wurfholz bereits in der Luft um mehr als 90° seitlich dreht.

-Diese Würfe zählen nicht und dürfen nicht wiederholt werden.

-Vertikale Rotation ist ohne Einschränkung möglich.

-Im zweiten Satz beginnt automatisch die Mannschaft, die im ersten Satz nicht die ersten Würfe hatten. Im dritten Satz beginnt wieder die Mannschaft die im ersten Satz die ersten Würfe hatte.


-Beim Werfen müssen beide Füße innerhalb der Seitenlinie (5 Meter) stehen.


-Die Kubbs werden nur von der Basislinie eingeworfen.

-Die eingeworfenen Kubbs werden vom Gegner aufgestellt, jedoch nicht aufgehoben!

-Sollten Kubbs knapp an der Mittel- oder Auslinie stehen, schauen 2 Spieler vom jeweiligen Team ob es passt oder nicht, bei strittigen Momenten keine schnellen alleinigen Entscheidungen treffen.


-Wurfhölzer und Kubbs werden erst geworfen, wenn der Gegner aus dem Feld ist.

-Die Mannschaft, die nicht an der Reihe ist, sollte mindestens 1 Meter hinter der eigenen Basislinie stehen.

-Nach dem Wettstreit muss das Kubbspiel wieder in den Anfangszustand gestellt werden.


-Bitte denkt daran das der Spaß im Vordergrund steht!